Für Hundetrainer und Interessierte: Dummytraining unterrichten Teil 2

Dummyarbeit entwickelt sich in den letzten Jahren auch außerhalb der Retrieverszene immer mehr zu einer beliebten Art der Hundebeschäftigung. Längst rennen nicht mehr nur Labrador und Golden Retriever mit den grünen Säckchen durch die Gegend, auch Aussies, Dalmatiner und Co. haben ihre Apportierfreude entdeckt. Zudem werden immer häufiger Dummyprüfungen und Workingtests auch außerhalb der Retrieververeine angeboten und bieten so allen Rassen und Mischlingen eine Plattform, um sich hier ihr Apportiertalent und das fleißige Training bescheinigen zu lassen. Hundetrainer und Hundeschulen kommen über kurz oder lang also nicht umhin, sich mit dieser Hundesportart und ihren Reizen auseinander zu setzen.

Das Seminar ist speziell für Hundetrainer ausgelegt, welche die Dummyarbeit für ihre Hundeschule anbieten und das Handwerkszeug dazu erwerben wollen. Es ist ein Anwendungsseminar, bei dem wir die einzelnen Bestandteile der Dummyarbeit (welche im Seminarteil 1  vorgestellt und erarbeitet wurden), nun zusammenfügen und zu komplexeren Aufgabenstellungen umwandeln.  Zusätzlich gehen wir beispielsweise folgenden Fragen auf den Grund:


Wenn die Basics sitzen - was dann?
Welche Trainingsfehler treten häufig auf?
Was wird gerne ab einem höheren Leistungsniveau vernachlässigt?
Wie korrigiere ich Handlingfehler?
Wie meistere ich Gruppen mit unterschiedlichem Niveau?
Wie denke ich mir selbst Aufgabenstellungen aus und wie nutze ich das Gelände am besten?

Das Seminar wird sich in Theorie und Praxis abwechseln.

Die Praxis wird sowohl mit Teilnehmerhunden durchgeführt, als auch mit Helferhunden unterschiedlichen Niveaus, da die Teilnehmerhunde sicherlich die komplexeren Aufgaben evtl. noch nicht leisten können. Auf diese Weise bekommen die Teilnehmer einen guten Überblick über die Leistungsstufen und deren Trainingsweise.

 

Generell ist es eine Fortsetzung des ersten Teiles  und zeigt auf, wie ich als Trainer, welcher seinen Kunden nun die Basics (durch das Wissen aus Teil 1) beigebracht hat, die Fortgeschrittenen-Kurse gestalten muss, um die Kunden zu einem höheren Leistungsniveau zu führen. Der Aufbau von komplexen Aufgaben wird ebenso gezeigt, wie die Variation des Schwierigkeitsgrades durch Distanz, Winkel, Wind und Gelände.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man im Teil 1 die "Puzzelteilchen" kennenlernt und im Teil 2 dann verstehen lernt, wie diese Puzzleteile zu einem Bild zusammengesetzt werden.

Referent Ina Bertholdt
Termin 23.- 26.April.2019
Seminartyp 4 Tagesseminar

Ablauf

Beginn 9 Uhr, 1h Mittagspause, Ende ca. 17 Uhr

Voraussetzungen    Teil 1 oder dementsprechendes Wissen und Können des Hundes/Hundeführers
Ort Dillenburg
Kosten

400 Euro inkl. zusammenfassende Unterlagen

300 Euro ohne Hund

werden Teil 1 und 2 zusammen gebucht: statt 800 Euro nur 700 Euro (mit Hund) und statt 600 Euro nur 520 Euro (ohne Hund)

Sonstiges

max. 8 Teilnehmer mit Hund

 

Anmeldung

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

Für AGB's hier klicken: AGB

--  News  --

 

DummyDogs-Online-Training:

Das erste videounterstützte Dummytraining im Netz!! Mehr Infos hier!

 

------------------------

 

 

 

Immer brandaktuell auf  unserer Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/HundeTeamHarzkopf/

 

 

 

 

 

Ihr Hunde-Team-Harzkopf

mit Standorten in

 

35684 Dillenburg

35576 Wetzlar

 

 

Telefon:

 

Tanja

(Wetzlar, Dillenburg)

015756010036

 

Ina

(Wetzlar, Dillenburg)

017655341012

 

Volker

(Dillenburg)

02771819463

abends ab 20 Uhr

 

 

 

 

vom Veterinäramt geprüfte Hundeschule -

Erlaubnis gemäß §11 Abs. 1 Nr. 8f Tierschutzgesetz