Leinenaggression - wenn die Leine zur Zündschnur wird!

Fröhliches Vogelgezwitscher, bunte Blumenwiesen und erfrischende Bachläufe - der Spaziergang mit deinem Hund könnte so schön sein, würden nicht ständig Jogger Radfahrer, Autos, andere Hunde, etc. die heiss geliebte Hunderunde kreuzen. In diesem Fall nämlich, verstummt die Symphonie der Natur und Entspannung schlagartig und dein eben noch liebenswerter Vierbeiner holt zum Paukenschlag aus. Schneller als jeder Ferrari ist Fiffi dann von 0 auf 100 und zerrt an oder steht in der Leine - knurrend, fiepend, jaulend, bellend, kreischend. Ansprechbarkeit gleich null, Trieblevel höher als der Mond und du völlig überfordert, genervt, schockiert und verzweifelt am anderen Ende der Leine....

Wenn deine Gassirunden wie beschrieben aussehen und du das ändern möchtest, bist du bei diesem Seminar genau richtig!

Wir erklären wie es zu einer Leinenaggression kommen kann, zeigen verschiedene Therapiemöglichkeiten und stärken dich durch direktes Coaching, damit du in Zukunft diese Situationen selbstbewusst meisterst und deinem Hund gegenüber Führung übernimmst!

 

"Führe um zu dienen, nicht um zu herrschen!"

 

 

Termin 1./2. August 2020
Seminartyp 2 Tagesseminar

Ablauf

Beginn 10 Uhr, 1h Mittagspause mit Essensbestellung, Ende ca. 17 Uhr

Voraussetzungen    -
Ort Dillenburg
Kosten 200 Euro aktive Teilnahme (mit Hund), 130 Euro passive Teilnahme (ohne Hund), Partner (passiv) zahlen 50 Euro, bei Teilnahme mit mehreren Hunden, Preis bitte erfragen
Sonstiges  bei Hunden mit Beschädigungsabsicht, Maulkorb nicht vergessen!

Anmeldung

Leinenaggression - Wenn die Leine zur Zündschnur wird!

200,00 €

  • verfügbar